Möwe auf dem Bodensee (Bild: Alexas_Fotos, pixabay.com)
Möwe auf dem Bodensee (Bild: Alexas_Fotos, pixabay.com)

Den Bodensee erleben

Für jeden ein perfektes Reiseziel

Fischbach ist nur ein verschwindend kleiner Aspekt der Bodensee-Region. Wer am See geboren ist, der bleibt ewig mit der Region verwurzelt.

 

Lebt er in der Ferne, zieht es ihn in die Heimat. Kann er die Heimat nicht besuchen, muss er ein Gewässer in der Nähe haben, das ihn an "seinen" Bodensee erinnert.

 

Woran liegt das?

 

Der Bodensee bietet zu jeder Jahreszeit eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten. Er vermittelt, schaut man über die Wasserfläche, ein gewisses Maß an Weite und Freiheit - mit ein Grund, dass der See "Schwäbisches Meer" genannt wird.

 

Unzählige Freizeitmöglichkeiten

 

Beim Wassersport reicht die Spanne vom Segeln bis hin zum Kanu-Wandern. Im Sommer hat das Bade-Erlebnis in einem der vielen Frei- und Strandbäder rund um den See besonderen Reiz.

 

Im Frühjahr und Herbst finden sich rund um den See einzigartige und liebliche, abenteuerliche Landschaften. Es lässt sich vorzüglich Wandern, sei es im Hinterland des Bodensee, im nahen Allgäu und im österreichischen Vorarlberg.

 

Dies sind jene Regionen - die beeindruckenden alpinen Gebiete der Schweiz zählen dazu - in denen sich im Winter viele aktive Menschen tummeln: Sie fahren zum Beispiel Ski, rodeln und wandern im Schnee.

 

Nicht zu vergessen, dass ganzjährig zahlreiche Thermen rund um den See und in seinem Hinterland zum Bade- und Wellness-Erlebnis einladen.

 

Die "Weiße Flotte" der drei Anrainerstaaten verbindet die größeren Häfen am Bodensee mit Linienverkehren. Sie bietet bei zahlreichen Sonderfahrten außergewöhnliche Events an Bord der großen Bodensee-Schiffe an.

 

Viele Sehenswürdigkeiten

 

Darüber hinaus gibt es eine nahezu unüberschaubare Menge an Sehenswürdigkeiten in der Region, inner- und außerhalb der Ortschaften und Städte. Von der Insel Mainau, den Pfahlbauten in Unteruhldingen und dem Affenberg bei Salem haben Sie mit Sicherheit gehört.

 

Die Städte, beispielsweise das österreichische Bregenz, Konstanz und das historische Meersburg sind zum größten Teil gespickt mit mittelalterlichen Bauten, Gässchen und Museen.

 

Große Geschichte und Kultur

 

Die Bodensee-Region hat große Geschichte geschrieben: Die Insel Reichenau mit ihren Klöstern gilt als Ursprung des europäischen Schrifttums. Die Universität und Bibliothek zu Sankt Gallen zählt wie die Reichenau zum UNESCO-Weltkulturerbe.

 

Geschichte wird im frühen 20. Jahrhundert mit der Entwicklung der Zeppelin-Luftschiffe in Friedrichshafen geschrieben ... heute können Interessierte nach vielen Jahrzehnten Unterbrechung wieder mit den Zeppelinen Neuer Technologie Strecken über den Bodensee "fahren".

 

Kurzweilig und original

 

Im kulturellem Bereich nimmt die Region seit Jahren eine Ausnahmestellung ein: Es gibt viele Kleinkunstbühnen, Theater und Open-Air Konzerte. Denken Sie beispielsweise an die Bregenzer Festspiele für Freunde klassischer Musik, das Salem-Openair für Pop- und Rock-Freunde und das Kulturufer in Friedrichshafen als Treff der Kleinkunst-Szene.

 

Der Bodensee ist bekannt für viele heimische Produkte wie Obst, Gemüse und Säfte. Der Weinanbau bewegt sich auf hohem Niveau. Auf den Bauernhöfen im Hinterland können Familien mit Kindern einen prima erholsamen und spannenden Urlaub erleben.

 

In der Mitte Europas

 

In den Bereichen Industrie, Forschung und Bildung findet sich eine hervorragende Infrastruktur. Über die Flughäfen in Friedrichshafen und Altenrhein bei Sankt Gallen ist die Spitzen-Region an Europa angebunden.

 

Viele Gründe, warum der Bodensee attraktiv ist, wenngleich es bei der unglaublichen Anzahl von Touristen im Sommer zu erheblichen Verkehrsproblemen kommen kann. Entlasten Sie die Region, reisen Sie nach Möglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln an.

 

Um all die Facetten des Bodensee kennen zu lernen benötigen Sie einen vernünftigen Ratgeber durch die Region. Wir empfehlen den Reiseführer "Bodensee" von Hans-Peter Siebenhaar: